Oktoberfest 2022

Zu einem kurzweiligen Nachmittag kamen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte, Geschwister und Lehrerinnen und Lehrer an einem strahlend sonnigen Nachmittag an die Lessing Mittelschule zum erstmaligen Oktoberfest.

Schon bald war die große Auswahl an Leckereien, welche die Schülerinnen und Schüler selbst hergestellt hatten, ausverkauft. Popcorn in den diversesten Farben, gebrannte Mandeln/ Cashews/ Sonnenblumenkerne, Mini Donuts, Muffins, Schokobrezeln, versüßten die Stimmung.

An den verschiedenen Stationen herrschte Spaß pur. Eierlauf, Lebkuchenherzen bemalen, Bobby Car-Wettrennen, Armbänder basteln, Tischtennis, Dosen werfen, waren nur eine kleine Auswahl davon.

Wir hoffen, dass es allen so viel Spaß bereitet hat, wie uns und freuen uns auf eine baldige Wiederholung.

A Gaudi war´s!

 

Abschlussfahrt 9. Klassen

 

Vom 11. – 12.07.2022 fuhren die Klassen 9a und 9b gemeinsam auf Abschlussfahrt nach Beilngries. Im Hochseilgarten durften sich die Schüler*innen unter Beweis stellen, was den ein oder anderen große Überwindung gekostet hat. Am Ende des Tages waren alle aber sehr stolz auf sich. Anschließend gestalteten wir gemeinsam Abschluss-T-Shirts, die wir mit unserem neuen Schullogo bedruckt und worauf wir alle Schüler*innen und Lehrkräfte unterschreiben haben lassen. Am Ende des Tages gab es noch ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows. Am Dienstag besichtigten wir dann Beilngries bei einer Wanderung etwas genauer. Durch den Wald, zum Schloss Hirschberg und durch die Altstadt ging es dann wieder zurück zum Busbahnhof, wo uns der Bus dann schließlich wieder nach Hause brachte.

 

Berufsorientierung 9. Klasse

Am 13.07.2022 kam Mia Bayer, unsere Berufsberaterin, in die 9. Klassen. In einem abschließenden Gespräch gab sie den Schüler*innen wichtige Informationen über Versicherungen, über den Unterschied von Brutto und Netto und welche neuen Unterlagen sie neben Zeugnissen und Urkunden unbedingt aufheben müssen. Falls es vereinzelt vorkommen sollte, dass jemand seine Ausbildung wechseln möchte, hat sie auch hierzu wertvolle Tipps zur Verfügung gestellt.

Theaterstück der Theaterklasse/ Theater AG 2022

Unser Theaterstück „Ohne Worte“

 

Das Stück der Theaterklasse 5bG, der Theater-AG und der Partnerklasse bestand aus drei Szenen:

  1. Szene: Menschen sind miteinander befreundet
  2. Szene: Menschen streiten sich bis zur völligen Erschöpfung, bis alle auf dem Boden liegen
  3. Szene: Menschen vertragen sich wieder

Welche Art von Streit auf der Bühne dargestellt wird, sah jeder anders. Wie Streit auch zwischen Freunden entstehen kann, da fielen jedem viele Situationen und Gründe ein. Viel schwerer war es für uns dagegen darzustellen, wie man sich wieder vertragen kann; eine Lösung, einen Kompromiss zu finden, ohne dass eine Gruppe als Gewinner und eine Gruppe als Verlierer dasteht. Die Schüler einigten sich auf ein verbindendes Mittel: die Musik. Durch die Musik fingen die Menschen an zu tanzen, zu turnen, aus Schwertkampf wurde Kunst.

Wir einigten uns darauf, fast alle Worte in unserem Stück wegzulassen. Denn jeder, unabhängig von der Sprache, kennt diese Situation, dass man in einen Konflikt gerät und es oft gar nicht so leicht ist, einen Weg daraus zu finden. Unser Stück zeigt, dass oft eine Berührung, eine helfende Hand, eine gemeinsame Bewegung so viel mehr wert sind als 1000 Worte.

Unserem Theater wäre viel weniger Beachtung geschenkt worden ohne Patrick (8a), der sich um die Technik kümmerte. Er half uns sowohl während den Aufführungen in der Schule als auch im Rahmen des Schultheaterfestivals und trug natürlich auch erheblich dazu bei, dass wir so viel Applaus bekamen.

Außerdem wollten wir uns bei Rita Huber (Underground) und ihrem Team, bei Ryan, bei Herrn Heumann und Herrn Karrasch für all die Unterstützung bedanken!

Es war wirklich eine anstrengende, aber auch spannende und tolle Proben- und Aufführungszeit, die bestimmt keiner so schnell vergisst 🙂

Nicole Kleinschmidt

Betrieberskundung Dachdeckerei Spindler

Einen interessanten Vormittag verbrachte die Klasse 8a mit Frau Bayer und Frau Gradl bei der Dachdeckerei Spindler in Ingolstadt. Nach einem theoretischen Teil, bei dem die Schülerinnen und Schüler Informationen zu den Berufen Dachdecker/in, Spengler/in und Bürokaufmann/ Bürokauffrau persönlich vom Chef bekamen, ging es zum praktischen Teil über. In Gruppen durften sie selbständig ein Dach decken, mit der Arbeitshebebühne fahren, ein Herz aus Schieferstein klopfen, sowie einen Blumenkasten bauen. Die Klasse 8a bedankt sich recht herzlich bei der Firma Spindler für den kurzweiligen Vormittag und die kulinarische Umrahmung, sowie bei Frau Bayer für die tolle Organisation.

IN-SUMMT

 

Vergangenes Schuljahr hat unsere Schule an dem Bienenprojekt „IN-Summt“ in Ingolstadt teilgenommen. Die schön gestalteten Bienchen haben nun im Sommer ein wunderbares Zuhause bekommen.

 

 

 

Die zauberhaften IN-SUMMT Bienen finden Sie:

  • Auf der Landesgartenschau: Wildbienen-Nisthilfe, insektenfreundliche Blühwiesen der GWG; auf den Blühflächen der GWG, großräumig verteilt im Standbereich
  • Auf der Wildblumenwiese / Wildbienen-Nisthilfe (Lessingstraße 64, IN)
  • Bei der Geschäftsstelle LBV Ingolstadt (Lindberghstraße 2a, IN)
  • Auf der LBV Streuobstwiesen Zuchering: Hortus Lepidoptera (Schmetterlingsgarten) * + „Scheune“
  • Beim Bund Naturschutz IN (Kindergarten, Blühflächen, Geschäftsstelle, Landesgartenschau)

 

Wir freuen uns sehr, dass die Bienen jeweils ein tolles Zuhause erhalten haben und sagen herzlichen Dank für die lieben Grüße/ Worte von Frau Glosser:

„Nun möchte ich mich – auch im Namen von IN SUMMT und dem LBV IN – noch einmal SEHR HERZLICH bei allen fleißigen, großen und kleinen Bienen-Freunden bedanken! Ihr alle habt Großartiges geschaffen! Und wie man sehen darf, sind eure liebenswerten Bienen auch wahre eye-catcher… ;o). Sie weisen den Menschen den Blick auf das, was unsere Stadtnatur und unsere fleißigen Bienen/Bestäuber so dringend benötigen.

VIELEN LIEBEN DANK und euch und eurer liebenswerten Schulgemeinde alles Gute!

Sonnige Grüße, gesummmmmmmt von

Karin Glosser“

 

Gemeinsam geht’s besser

Im Oktober zeigten die Klassen 5a und 5bG bei einem Projekt mit den Sozialpädagogen Rita und Bo im Underground, dass es gemeinsam einfach besser geht.

Egal, ob es darum ging, Gemeinsamkeiten festzustellen oder zusammen einen Turm aufzubauen…Wenn man aufeinander achtet und einander hilft, kommt man schneller ans Ziel und man lernt sich besser kennen. Außerdem macht gemeinsam auch einfach alles viel viel mehr Spaß.

 

Danke, Rita und Bo, für dieses tolle Projekt 🙂

Theaterklasse trifft Theater

Die Theaterklasse und die Partnerklasse nutzten den Wandertag, um sich einen Einblick hinter die Kulissen des Stadttheaters zu verschaffen. Riesige bunte Wände, eine fahrbare Bühne und tausende von Schuhen….Da konnte man staunen,  viel lernen und auch einander gut kennenlernen. Schließlich sollte es nicht das letzte Treffen mit den Theaterpädagogen und Schauspielern des Stadttheaters sein. Da unsere Schule Kooperationsschule des Theaters ist, erwarten uns im Laufe des Schuljahres noch einige gemeinsame Projekte, auf die wir uns schon jetzt freuen.

Weil uns aber nicht nur interessierte wie es hinter, sondern auch wie es auf der Bühne zugeht, schauten wir uns am 12.10.21 gemeinsam mit der 5a das Stück „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“ an. Auch hier konnte man vieles bewundern, lachen und sich schonmal den ein oder anderen Schauspieltrick abschauen, den wir im Laufe des Schuljahres bestimmt gut gebrauchen können 😉