Hallo Auto – ADAC-Aktion mit Lerneffekten

Reaktionsweg plus Bremsweg ist gleich Anhalteweg. Diese Straßenverkehrsformel ist nun allen Schülern der fünften Jahrgangsstufe der Gotthold-Ephraim-Lessing Mittelschule bekannt.

Die Richtung, aus der ein Geräusch kommt, können Kinder nicht immer bestimmen. Weil sie klein sind, fehle ihnen zudem häufig der Überblick. Das größte Problem ist es jedoch, dass Kinder das Tempo eines sich annähernden Autos nicht abschätzen könnten und glaubten, dass ein Auto wie ein Fußgänger einfach stehen bleiben kann. Ziel war es daher, den Schülern Gelegenheit zu geben, reale Verkehrssituationen handlungsorientiert zu erleben. Danke an den ADAC für den lehrreichen Vor- und Nachmittag.

Handwerksprojekt

Bereits zum sechsten Mal fand das Handwerksprojekt mit der Firma Gebrüder Peters statt. Der Betrieb kam zu uns in die Schule und stelle in drei Arbeitsstationen die Handwerksberufe Anlagenmechaniker, Metallbauer und Elektroniker zum „reinschnuppern“ vor. Ein interessanter Vormittag,  nicht nur für die Jungs. Danke an die Firma Gebrüder Peters!

Sieger des Gewinnspiels des Backhauses Hackner

Am Dienstag, den 19.2. erzählte uns Frau Hegenberger vom Krapfen Gewinnspiel des Backhauses Hackner. Dort sollte man den Facebook – oder Instagram – Beitrag vom Hackner liken und seine Schule und Klasse angeben. Dafür hatten wir allerdings nur einen T

ag Zeit. Also machten sich viele von uns zuhause ans Handy bzw. den Computer und likten was das Zeug hielt. Und tatsächlich: erhielt ein Schüler der 5a am Donnerstag die Nachricht von unserem Gewinn. Unsere Krapfen wurden uns, mitsamt einer kleinen

Überraschung, am Freitag, den 22.2. schon vor 8 Uhr geliefert.

Sie schmeckten suuuuper lecker!

Vielen Dank ans Backhaus Hackner!

geschrieben von der Klasse 5a mit Frau Hegenberger

Volleyballturnier der Lehrer

Bereits zum vierten Mal fand am 20.03.2019 das Erwin-Reicherl-Volleyballturnier in der Sporthalle Großmehring statt. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder einen hervorragenden 2. Platz belegen.

Veranstaltet durch den BLLV Ingolstadt traten fünf Teams aus verschiedenen Schulen gegeneinander an. Dabei waren die GS Großmehring, die MS Gebrüder-Asam, die MS Gaimersheim, die MS auf der Schanz, sowie die MS Gotthold-Ephraim-Lessing.

 

Sporttag der Grundschulen – unsere 10 V1 aktiv

Zu einem spaßigen Turnvormittag waren Kinder der 3. und 4. Klassen diverser Ingolstädter Grundschulen, wie die GS Zuchering, GS Mailing, Montessori, und viele mehr gekommen.

Schon früh am Morgen trafen sich die Lehrer Thomas Hroß, Elisabeth Gradl und einige Schüler der Klasse 10 V1, von der Gotthold-Ephraim-Lessing Mittelschule, in der Paul-Wegmann-Halle.

Dort bauten sie für die Schülerinnen und Schüler die verschiedensten Stationen auf und betreuten sie den Vormittag durch an diesen.

Die Grundschüler hatten sehr viel Spaß bei der Bewältigung des Parcours und waren traurig, als der Vormittag für sie zu Ende war.

Eislauftag der Grundschulen – unsere 10 V1 aktiv

Einen lustigen Vormittag verbrachten diverse Ingolstädter Grundschulen am unsinnigen Donnerstag.

Die 3. und 4. Klassen aus den Schulen Haunwöhr, Ringsee, Gerolfing, Zuchering, Friedrichshofen, Mailing, Montessori, Münchenerstraße, Pestalozzistraße, Christoph-Kolumbus, Swiss International, sowie der Schanz trafen sich zu einem spaßigen Eislaufvormittag in der Saturnarena.

Unsere Schüler der Klasse 10 V1 betreuten die Kinder an den verschiendenen Stationen und versorgten sie im Nachhinein mit warmen Tee und Krapfen. Dank gilt hierbei auch an das Ingolstädter Sportamt.

 

Winterbazar 2018

Einen Tag vor den sehnlichst erwarteten Weihnachtsferien verwandelten sich Mensa, Aula und Gänge der Gotthold-Ephraim-Lessing Mittelschule in ein buntes Weihnachtswunderland mit Lichterglanz und geschäftigen Treiben. Jede Klasse leistete ihren Beitrag, indem sie vorab fleißig gebastelt oder gebacken/ gekocht hatten.

Herzlichen Dank gilt dem Technikteam um Herrn Muck und Herrn Heumann. Diese hatten für den diesjährigen Bazar extra Verkaufsstände aus Holz gebaut, welche die Kinder mit Lichterketten und verschiedenster Dekoration schmückten.

Nach dem Verkauf schloss sich das Weihnachtsmusical der Theatergruppe von Frau Kleinschmidt an. In Zusammenarbeit mit der Partnerklasse von St. Vinzenz und der Arbeitsgemeinschaft Chor, unter Leitung von Frau  Pintzka und Frau Schöffend, legten diese wieder einmal einen hervorragenden Auftritt  hin und  ernteten großen Applaus.

 

5 Tage – 5 Berufe

Unsere 7. Klassen konnten auch in diesem Jahr wieder eine Woche lang verschiedenste Berufe kennenlernen.

Die Möglichkeit gleich in fünf unterschiedliche Berufe je einen Tag zu schnuppern, hatten unsere 7. Klassen auch in diesem Jahr wieder. Das einmalige Projekt in dieser Form, gibt es nur an der IHK am Brückenkopf in Ingolstadt. Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich selbst eine Gruppe auswählen und bekommen dann nach einem theoretischen Input, viel Einblick in die Praxis. Dies ist unter anderem in den Berufsgruppen Frisör, KFZ, Steinmetz, Maurer, Elektriker, Bürokauffrau, usw. möglich

Marienheim-Info-Tag 2018

Vielfältige und interessante Berufe durften die Schülerinnen und Schüler am 14.11.2018 kennenlernen.

Sozialpfleger/in, Kinderpfleger/in, sowie Asisstent/in für Ernährung und Versorgung. Von diesen Berufsgruppen machten sich Schüler und Lehrer einen Eindruck. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a mit Klassenlehrer Herr Stadler, die Klasse 8bG mit den Förderlehrern Frau Gradl und Herrn Karrasch, sowie die Gruppe „Soziales“ der 9. Klasse mit Fachlehrerin Frau Schneider, verbrachten einen lehrreichen Vormittag im Marienheim. Nach einem ausführlichen theoretischen Teil, folgte jeweils die Praxis. Hier durfte gebastelt, Butter geschüttelt oder Blutdruck gemessen werden. Vielen Dank an Herrn Lenhardt und dessen kompetente Referenten, sowie Frau Bayer für die Organisation.

Lehrer bilden sich in Neuburg fort

Sie gilt als eine der schönsten Renaissance-Städte Bayerns: Neuburg an der Donau.

An einem herbstlichen Nachmittag traf sich das Lehrerkollegium im Nachbarort. Besichtigt wurden neben dem Innenhof und der Kapelle, die wunderschönen Bücherei. Nach der ausgiebigen Führung von Frau Heumann endete die Veranstaltung gemütlich in einem Cafe.

1 2