Mittlere Reife in Vorbereitungsklassen 10V1 und 10V2

 

Vorbereitungsklassen 10V1 und 10V2

früher:   

 verhelfen in 2 Jahren zur Mittleren Reife

 

Vorteile

 

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Erwerb von Wirtschaftskompetenz
  • zusätzliche Betriebspraktika
  • Klassleiterprinzip
  • mehr Lernzeit
  • kaufmännische Grundbildung
  • kein Wechsel der Schulart
  • Vermittlung von Kernkompetenzen
  • hohe Leistungsbereitschaft der Schüler

 

Allgemeine Informationen

 

Die Vorbereitungsklassen sollen eine zielgerichtete Ergänzung zu den bestehenden M-Zügen, jedoch kein Alternativmodell sein.

Die Schüler der 10V1 und 10V2 sollen gezielt, entsprechend ihren Talenten und Anlagen, gefördert werden, um ihnen die Möglichkeit zu geben, den Mittleren Schulabschluss zu erreichen. Da sie etwas mehr Zeit benötigen, um zum Lernerfolg zu kommen, geschieht dies in zwei Schuljahren.

Dieses Mehr an Zeit wird sinnvoll genützt, durch die Einbindung von Intensivierungs- und Übungsstunden, in denen vor allem der Lernstoff in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch unter Anleitung einer Lehrkraft eingeübt und vertieft werden kann.

 

 

Inhaltliche Schwerpunkte

 

  • Auf Grund der genannten Zielgruppe liegt ein Schwerpunkt auf der sprachlichen Förderung in Deutsch und
  • Intensive berufsbezogene Vorbereitung in den Zweigen Technik, Wirtschaft und
  • Buchführung und Rechnungswesen sind als AG im Angebot. Computerführerschein.
  • Gezielte Praktika, Kooperation mit Betrieben und der
  • Ausbau des projektbezogenen Lernens zur Förderung individueller und sozialer Kompetenzen

 

Zielgruppe

 

  • Schüler mit Potenzial zu M-Abschluss, aber höherem zeitlichen Bildungsbedarf:
  • Schüler mit Migrationshintergrund und wenig häuslicher Förderung
  • Schüler mit verzögerter Bildungs- und Leistungsentwicklung („Spätzünder“)
  • Schüler, die Englisch nicht im Quali gewählt haben
  • Schüler der M9 oder aus 9. Klassen anderer Schularten, bei denen ein erfolgreicher Abschluss nach einem Jahr sehr fraglich erscheint
  • Schüler, die die Aufnahmeprüfung in die M10 nicht bestanden haben

 

Aufnahmevoraussetzungen

 

  • Durchschnitt im gesamten Quali 2,5 oder besser
  • D, M, E möglichst keine Note schlechter als 3
  • Englisch muss nicht als Prüfungsfach im Quali belegt worden sein

In begründeten Fällen können auch Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache in die 10V1 aufgenommen werden, die den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule erworben haben, wenn das Nicht-Erreichen der Gesamtdurchschnittsnote von 2,5 auf noch behebbare Schwächen in der deutschen Sprache zurückzuführen ist.

 

Aus der reinen Erfüllung der Voraussetzungen besteht kein Anspruch auf Aufnahme in die 10. Klasse. Insbesondere, wenn die Anmeldungen die Kapazitäten übersteigen.

 

Unterrichtsverteilung

 

10V1 (Vorbereitungsklasse 1), erstes Halbjahr

Wiederholung und Vertiefung des Stoffes der 9. Klasse, vor allem in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. So sollen die Schüler an das Leistungsniveau von M9-Schülern herangeführt werden und die Grundlage für das Weiterlernen auf M10-Niveau geschaffen werden. Da die Schüler aus unterschiedlichen Schulen mit unterschiedlichen Lernsituationen kommen, soll hier eine gemeinsame Ausgangsbasis geschaffen werden.

 

Zweites Halbjahr und 10V2 (Vorbereitungsklasse 2)

Etwa nach dem Zwischenzeugnis wird mit der Vermittlung der Lerninhalte der M10 begonnen und in der Vorbereitungsklasse 2 fortgeführt. Im Gegensatz zur bisherigen M10 haben die Schüler somit etwa 18 Wochen mehr Zeit für die Erarbeitung des Unterrichtsstoffes, abzüglich der zusätzlichen Praktika.

In der Vorbereitungsklasse 1 beträgt die Zeit für das Praktikum insgesamt 2 Wochen, in der Vor- bereitungsklasse 2 ist noch einmal ein einwöchiges Praktikum vorgesehen.

Da die Schüler aus Regelklassen kommen, können sie in diesen Praktika eine Neuorientierung auf Berufe vornehmen, die einen Mittlere-Reife-Abschluss voraussetzen. So wird die Berufsorientierung als tragende Säule der Mittelschule auch in dieses Konzept miteinbezogen.

 

Stundentafel

 

Fächer

Stunden 10V1

Stunden 10V2

Religion/Ethik

2

2

Deutsch

5

5

Mathematik

5

5

Englisch

5

5

AWT

1

1

PCB

2

2

GSE

2

2

Sport

2

2

Wahlpflichtfächer

Wirtschaft

3

3

Technik

3

3

Soziales

3

3

Sonstige Fächer

Intensivierung/Übung

3

3

Summe

30

30

kaufmännische Grundbildung

2

2

 

Anmeldetermine

 

Vorläufige Anmeldung ist ab 10. März 2021 möglich (nach der Anmeldung zum Quali).

 

Endgültiger Anmeldetermin für das Schuljahr 2021/22

mit Vorlage des Quali-Zeugnisses: 1. August 2021

 


Zum Downloaden:

⇒ Anmeldung 9+2 SJ 2021/22

⇒ Infoblatt Vorbereitungsklassen